Events

 

 

   
Nov
3
So
„Thieves In Love“ – Eintritt frei
Nov 3 um 20:30 – 22:00
"Thieves In Love" - Eintritt frei

Thieves In Love – tief verwurzelt im Blues des Mississippis, aber
dennoch keine einfache Blues Band. Das Kölner Trio spielt mit den Elementen
verschiedener Genres (Indie, Surf, Jazz, Rock) und entwickelt dadurch
einen authentischen, eigenen Sound. Spontane Improvisationen, sowie
Arrangements, die auf der Bühne entstehen, halten die Spannung
aufrecht und die Musik heiß!

Nach einer erfolgreichen Südeuropa Tour im Herbst 2018 konzentrierte
sich die Band im Frühjahr 2019 auf die Aufnahmen für ihre erste EP, die schließlich im Sommer veröffentlicht wird. Im
Anschluss folgt eine Tour durch England, Belgien, Holland und Deutschland. 

Der Eintritt ist frei!!!

Besetzung:

Carlo Tiedge – Gesang, Gitarre

Daniel Bucksteeg – Bass

Johannes Pfingsten – Schlagzeug 

https://www.thievesinlove.com/

Nov
4
Mo
Zass „Eruss op de Strooss“ Eintritt 12,00 €
Nov 4 um 19:00 – 22:00
Zass "Eruss op de Strooss"  Eintritt 12,00 €

Zass

„Eruss op de Strooss“  die Kneipentour

ERUSS OP DE STROOSS – Aus einem Gefühl der Ohnmacht gegenüber dem sich überschlagenden Wahnsinn, kolportiert durch soziale, Online- und Print-Medien entstand mein neues Album „Eruss op de Strooss“.

Sozialkritisch in „Keiner luhrt mie hin“, politisch in „Su fängk et aan“ oder mit dem Wunsch nach Entschleunigung in „RÄÄN“.

Allen Widrigkeiten zum trotz ist ein rundes Album mit 9 neuen Songs entstanden, was nicht zuletzt auch an den Mitwirkenden liegt:
Wolly Düse (Schlagzeug)
Cecil Drex (Bass)
Gregor Salmingkeit (Gitarre)

Eintritt 12,00 €… Eintrittskarten u.a. in der Ubierschänke an der Theke von morgens 11:00 bis spät in die Nacht.

ZASS – eruss op de strooss – Eintritt 12,00 €
Nov 4 um 19:00 – 22:00
ZASS - eruss op de strooss - Eintritt 12,00 €

ZASS – eruss op de strooss 

ERUSS OP DE STROOSS – Aus einem Gefühl der Ohnmacht gegenüber dem sich überschlagenden Wahnsinn, kolportiert durch soziale, Online- und Print-Medien, entstand mein neues Album „Eruss op de Strooss“.

Sozialkritisch in „Keiner luhrt mie hin“, politisch in „Su fängk et aan“ oder mit dem Wunsch nach Entschleunigung in „RÄÄN“.

Allen Widrigkeiten zum trotz ist ein rundes Album mit 9 neuen Songs entstanden, was nicht zuletzt auch an den Mitwirkenden liegt:
Wolly Düse (Schlagzeug)
Cecil Drex (Bass)
Gregor Salmingkeit (Gitarre)

Damit geht es jetzt in Clubs und „op de Strooss“. Einzig die Sprache ist nicht ganz „aanständisch“.

 

 

Nov
14
Do
„Mathias Nelles“ – Eintritt frei
Nov 14 um 20:00 – 22:00
"Mathias Nelles" - Eintritt frei

MATHIAS‘ STORY

Ein Mann, ein Stuhl, eine Gitarre …

Als Entertainer mit enormer Spielfreude gelingt es Mathias Nelles zwischen Rock Classics der 50er bis 90er-heute, Irish Folk, Deutsch Rock/Pop, 70er Schlagern und Kölschen Songs beinahe perfekte Brücken zu schlagen.

„Immer nur Kölsch zu singen ist mir und meinem Publikum zu eintönig, dies würde mich musikalisch zu sehr eingrenzen“, meint der gebürtige Kölner, der aus seinen Auftritten regelmäßig einen Publikumsevent macht.

„Allerdings ist Kölsch auch meine Muttersprache und deshalb nur schwer aus meinem Repertoire wegzudenken“

Ob in Bars, auf einem kölschen Einsingabend zusammen mit vielen kölschen Hymnen, Straßenfesten, in Irish Pubs, Kneipen- und internationalen Festivals, einem Open Air sowie auf unzähligen Privatevents,  Mathias Nelles zündet ein prasselndes Lagerfeuerwerk bei dem sein Publikum immer im absoluten Mittelpunkt steht.

„Wie ich mein Publikum begeistere?

Mit einer großen Portion Leidenschaft, Instinkt für die richtigen Songs zum richtigen Zeitpunkt, viel Humor und einer großen Prise Frechheit.“

/www.mathiasnelles.d

 

 

 
Nov
21
Do
„Die Tsaziken“ – Eintritt frei
Nov 21 um 20:00 – 22:00
"Die Tsaziken" - Eintritt frei

Die Tsaziken

sammeln traditionelle Lieder aus aller Herren und Damen Länder. Von waghalsig-finnischem Stakkato, Romanzen „ohne Gnade“ bis hin zu feurig-ungeraden Balkan-Beats. Sie beschränken sich nicht auf einen Stil oder einen Kontinent, sondern singen, was Ihnen gefällt.

/www.tsaziken.de

Dez
5
Do
„Nina’s Rusty Horns“ – Eintritt Frei
Dez 5 um 20:00 – 22:00
"Nina’s Rusty Horns"  - Eintritt Frei

„Nina’s Rusty Horns

Nina’s Rusty Horns spielen in Vergessenheit geratenen New Orleans-Jazz von alten Blues-Ladys wie Bessie Smith, Georgia White oder Memphis Minnie. Die ursprüngliche, pulsierende Tanzmusik, die in den Bars dieser Stadt immer noch gespielt wird wie damals. Seltene Stücke werden ausgegraben, grob abgestaubt und mit viel Liebe präsentiert. Das klingt dann nach Swing und manchmal wie ein Vorgeschmack auf die Anfänge des Rock’n Roll. Es gibt tanzbare Stücke im Repertoire und viele sehr erdige Songs, die immer eine gute Geschichte erzählen. Und wenn sich mal ein antiquierter deutscher Schlager ins Programm verirrt, fühlt er sich darin trotzdem wie zu Hause. Nina Lentföhr (Gesang)

Thimo Niesterok (Trompete & Kornett)

Clemens Gottwald (Posaune)

Peter Kowal (Gitarre & Banjo)

Martin Henger (Gitarre)

Andi Jansen (Sousaphon)

Christian Saettele (Klarinette)

Johannes Pfingsten (Drums & Washboard)

/www.ninasrustyhorns.de

Dez
19
Do
„Clara & the Navigators “ Soul-, Jazz- & Bluesmusic. Eintritt frei
Dez 19 um 20:00 – 22:00
"Clara &  the Navigators "  Soul-, Jazz- & Bluesmusic.  Eintritt frei

„Clara & the Navigators “ Soul-, Jazz- & Bluesmusic. Eintritt frei

Clara & the Navigators spielen nun schon das dritte Jahr in Folge in
der Ubierschänke: Mit neuem Programm kommen die fünf bis sieben jungen
Kölner Musiker mit Begeisterung für Funk, Soul, Jazz und Blues Musik
in die Schänke, um alte Songs neu zu interpretieren und wiederaufleben
zu lassen. Die vielfältige Auswahl an bekannten und unbekannteren
Stücken setzt sich unter anderem zusammen aus Liedern
von Ella Fitzgerald über Herbie Hancock bis hin zu Amy Winehouse.
Posaune, Trompete, Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug, sowie die
tiefe, soulige Stimme von Clara sorgen für den eigenen Sound der Band.
Mit viel Spaß und Begeisterung auf der Bühne präsentieren Clara & the
Navigators ihre Songs.

Besetzung:

Gitarre: Clemens Hagen

Schlagzeug: Paul Hütte

Bass: Laurenz Kattner

Gesang: Clara Terhag

Posaune: Tobias Herzog

Trompete: Ferdinand Schwarz

 

FB Seite der Band

Clara and the Navigators – I Put a Spell on You

Jan
1
Mi
„Tom Words“ – Neujahrskonzert – Eintritt frei
Jan 1 um 20:00 – 22:00
"Tom Words" - Neujahrskonzert - Eintritt frei

Tom Words

traditionelles Neujahrskonzert in der Schänke…

http://tomwords.net/

 

Jan
15
Mi
MARIE! Lebenslust auf Kölsch – Eintritt frei
Jan 15 um 20:00 – 22:00
MARIE! Lebenslust auf Kölsch - Eintritt frei

Die Band MARIE !

In Köln fand Marie Ihre Heimat.

Nach recht kurzer Zeit gründete Marie ihre eigene Band!

Die Band Marie !

Es ist nicht einfach Marie Enganemben zu fassen zu kriegen, es sei denn man gewöhnt sich daran mit einem etwas größerem Fokus und ohne Schubladen-Denken an sie heranzutreten.

Sie singt mit dem Herzen und das ist Ihre Arbeits und Lebensphilosophie „ Na Mouléma“ (Bantusprache „mit dem Herzen“).
Da Marie sich in Köln zuhause fühlt stehen jetzt ihre eigenen Stücke im Vordergrund, „Do bes et“, „Uns Sproch es Heimat“, „Levve“. Immer wieder kreisen ihre Songs um ihre Beziehung zu Köln und was sie dieser Stadt zu verdanken, aber auch gegeben hat.

Webseite von Marie

Feb
1
Sa
CABB – Einsingen in den Karneval – Eintritt frei
Feb 1 um 21:00 – 22:00
CABB - Einsingen in den Karneval - Eintritt frei

Der Countdown läuft… Einstimmern und Einsingen in den Fastelovend ist notwendiger denn je… et jeht loss!!

CABB – der Club für anonyme und bekennende Bekloppte – eine Band gelebter Paradoxie in Harmonie

CABB – der Club für anonyme und bekennende Bekloppte – eine Band gelebter Paradoxie in Harmonie.

Die Jungs zeigen – auch bereits auf ihrem Debut-Album “Kitsch oder Stuss” – durch ihre Musik, mit welcher Leichtigkeit und Energie Genregrenzen gesprengt werden können.
Am 6. April 2018 erscheint als weiteres Beweismaterial das neue Album “Engel”.

Dank handwerklicher Einzigartigkeit entstehen dabei Kunstwerke zum Mitsingen und Hüpfen, die in der Kölschen Musikszene ihresgleichen suchen.

Dabei gelingt es ihnen spielerisch, mit leidenschaftlichem Herzblut Heimathymnen
und Tanznummern verschiedenster Facon zu schmettern, wie auch schon mal nachdenkliche Töne anzustimmen.

Und zwar nicht im weit verbreiteten Halbkölsch, sondern in echt kölscher Sproch und mit ausgefeiltem Satzgesang.

Diese delikate Mischung macht CABB unverwechselbar und beweist, dass der Spagat zwischen Traditionsbewusstsein und dem Gespür für neue Sounds und Inhalte nicht nur möglich und mutig ist – sondern lange überfällig und einfach überirdisch!

http://cabb.koeln

Feb
15
Sa
„Drei Ahle un ’ne Zivi“- Einsingen in den Fastelovend -Eintritt frei
Feb 15 um 21:00 – 22:00
"Drei Ahle un 'ne Zivi"- Einsingen in den Fastelovend  -Eintritt frei

„Drei Ahle un ’ne Zivi“ .

Fünf Männer mit Spass an der Musik und an kölschen Liedern

 

http://Drei Ahle un ’ne Zivi

http://www.daunz.com/

 

[audio mp3="http://ubierschaenke-koeln.de/wp-content/uploads/2016/03/Drei-Ahle-un-ne-Zivi-Naaks-noh-zwei.mp3"][/audio]

Feb
22
Sa
Einsingen in den Karneval mit „Kommando Mundart“ – Eintritt frei!
Feb 22 um 21:00 – 22:00
Einsingen in den Karneval mit "Kommando Mundart" - Eintritt frei!

Einsingen in den Karneval mit „Kommando Mundart“

Übung mach den Meister, bzw. den wirklichen Fastelovendsjeck!!

An alle  4 Samstage vor Rosenmontag wird noch mal geübt, damit alte und neue Karnevalsleedcher auch textsicher sitzen.

„Kommando Mundart“ werden Euch dabei helfen.

http://kommando-mundart.jimdo.com

Der Eintritt ist frei!

Mrz
5
Do
Alpcologne – Weltmusik mit 3 Alphörnern und Gesang – Eintritt frei
Mrz 5 um 20:00 – 22:00
Alpcologne - Weltmusik mit 3 Alphörnern und Gesang - Eintritt frei

Alpcologne – Weltmusik mit 2 Alphörnern und Gesang

Zwei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme entführen mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern.

Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpretationen: Es ist unbeschreiblich, was diese drei musikalischen Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, ebasa Pallada ) aus ihrer Fantasie und ihren Ur-Instrumenten machen. Das Ganze klingt so eigenständig, so unglaublich unterhaltsam und so spannend abwechslungsreich.

webseite der Musiker

Mrz
26
Do
„Der Kirchenchor Cäcilia Fernthal 1922“ mit Dirigentin Beatrix Hoppen
Mrz 26 um 20:00 – 22:00
„Der Kirchenchor Cäcilia Fernthal 1922“ mit Dirigentin Beatrix Hoppen

„Der Kirchenchor Cäcilia Fernthal 1922“ mit Dirigentin Beatrix Hoppen

 

Kirchenchor kann anders!

Mit Freude schlägt der 1922 gegründete Chor nach fast 100 Jahren neue Töne an. Unglaubliche 65 Jahre standen Sopran, Alt, Tenor und Bass unter der Fuchtel vom Dirigenten Josef Hoppen. 2017 löste aber ein Generationenwechsel der musikalischen Leitung durch Beatrix u. Alois Hoppen die Initialzündung aus, dass gute Stimmen auch angesagte Songs aus der Pop- u. Schlagerwelt gekonnt darbieten können. Titel von Abba, Leonard Cohen, Cat Steffens, Klubbb 3, Hanna Haller u. Nena uvm. bekommen die Zuhörer der Kultkneipe „Ubierschänke“ gefühlsbetont auf die Ohren. Lasst Euch überraschen!